TRASH TALK – 5 TIPPS, UM MÜLL ZU VERMEIDEN

Ein durchschnittlicher Deutscher bringt 457 Kilogramm Müll pro Jahr hervor; in Amerika sind es sogar etwa 755 Kilogramm pro Person und Jahr – eine Menge! Und es ist eigentlich ziemlich einfach, den eigenen Einfluss ein wenig zu reduzieren, indem man sich etwas nachhaltiger verhält. Hier sind einige Tipps für dich, wie du deine Abfallmenge ganz einfach reduzieren kannst- vor allem auch auf Reisen! 

MEINE PERSÖNLICHEN TIPPS

  1. Beim Einkauf von Lebensmitteln, in Fast-Food-Restaurants, Bäckereien oder ähnlichem kommt es manchmal vor, dass ich nur einen Artikel kaufe, den ich sofort essen will, sobald ich aus dem Lokal raus bin. Daher ist es sinnlos es nur für eine Minute in eine Tüte zu packen. Ich bitte die Kassiererin deshalb, es mir ohne Tüte zu geben. Für mich spielt es keine Rolle, ob sie aus Papier oder Plastik ist. Wenn ich nicht unbedingt eine Tüte brauche, dann nehme ich auch keine. 
  1. Dieser Tipp deckt sich mit meinem Ersten. In deutschen Lebensmittelgeschäften packst du dein Obst normalerweise in Tüten, um es zu wiegen. Aber sobald man zu Hause ist, wirft man diese Tüte weg. Ich habe mich entschieden, mein Obst und Gemüse ohne Tüte auf die Waage zu legen. Sie werden die Reise nach Hause ohne eine zusätzliche Verpackung überleben. Hier ist es das gleiche: Wenn ich keine Tüte benötige, nehme ich auch keine in Anspruch. 
  1. Du hast es wahrscheinlich schon oft gehört, aber die Verwendung von befüllbaren Wasserflaschen hilft wirklich deine Abfallmenge zu reduzieren. Mal ehrlich, welche Art von Flasche ist eigentlich nicht wiederbefüllbar?  Du kannst doch jede beliebige Flasche mit Leitungswasser auffüllen (Vermeide jedoch die Verwendung von Flaschen, die BPA enthalten, da diese ein Gesundheitsrisiko darstellen können). 
  1. In vielen Restaurants und Bars bekommst du einen Strohhalm zu deinem Getränk. Ich habe mir angewöhnt der Bedienung zu sagen, dass ich keinen Strohhalm brauche.Ich habe kein Problem damit, direkt aus meinem Glas zu trinken. Natürlich brauchen einige alkoholische Getränke einen Strohhalm. Aber an vielen Orten werden Strohhalme aus Papier und nicht mehr aus Plastik ausgegeben, was eine tolle Alternative ist. 
  1. Wenn ich in Fast-Food-Läden gehe, sehe ich immer Leute, die sich einen ganzen Stapel Servietten schnappen. Aber zu welchem Zweck? Sie werfen sie alle weg, obwohl sie nur eine benutzt haben. Nimm dir nur ein oder zwei Servietten. Falls du mehr brauchst kannst du immer noch aufstehen und dir noch weitere holen. 

Natürlich sind diese 5 Tricks nicht die einzigen, die du anwenden kannst, aber sie sind die, mit denen ich mich am wohlsten fühle. Was tust du, um deinen Müll auf einem niedrigen Niveau zu halten? Erzähl uns von deinen Tricks – vielleicht gibt es einen zweiten Blogbeitrag! 

Von Sophie Fritzen