Nachhaltig und authentisch: die Kapawi Eco-Lodge

Mit deiner Übernachtung den Regenwald schützen und bedeutungsvolle Begegnungen mit der indigenen Achuar Nation machen – In Ecuador, in Tumbaco in der Nähe von Cumbayá, kannst du dir dein socialbnb buchen- mit genau diesem Impact. Nachhaltig und authentisch. Genauer gesagt geht es hier um die Kapawi Ecolodge. Das ist eine ökotouristische Organisation im Amazonas-Regenwald in Ecuador. Reisende können dort authentische, kulturelle Erfahrungen mit den Locals in einer atemberaubenden, unberührten Umgebung machen.

Was ist Kapawi?

Das ganze Projekt begann 1993. Das Ziel war es, in Partnerschaft mit der indigenen Nation der Achuar einen neuen Trend im Ökotourismus zu schaffen, indem ein Unternehmen aufgebaut wird, das den Achuar in Kapawi sowie in anderen Gemeinden wirtschaftliche Unterstützung und Arbeitsplätze bietet. Am 1. Januar 2008 ist die Kapawi Eco-lodge zu 100 % in den Besitz der Achuar übergegangen. Seit den Anfängen wurde die Vision des Projekts in Zusammenarbeit mit den Achuar und den Reisenden immer weiterentwickelt – beginnend mit der allerersten Gruppe von Reisenden im Jahr 1995.

Mit der Eröffnung der Eco-Lodges wurden Maßstäbe für den kommunalen Ökotourismus in Ecuador gesetzt. Das Team entwickelte Maßnahmen zum Schutz der Tierwelt, Respekt gegenüber der Achuar-Kultur, schufen Arbeitsplätze vor Ort schufen und stärkten so die lokale Bevölkerung. Die Ecolodges sind aus lokalen Materialien erbaut und Strom wird zu 100 % aus photovoltaischen Solarzellen gewonnen. Diese Standards gelten auch heute noch. Das Kapawi-Team hat es sich zur Aufgabe gemacht mit den Achuar zusammen weiterhin hohe Nachhaltigkeitsstandards zu setzen und Land und Kultur so zu schützen.

Picture by socialbnb

Was ist der Zweck von Kapawi?

Die Vision der Kapawi Eco-Lodge ist die Erfüllung einer alten Achuar-Prophezeiung, die eine globale Einheit und Zusammenarbeit für das Überleben aller Menschen vorsieht.

Die Ecolodge ist einer der einzigartigsten Orte für tiefgreifende Verbindungen. Der Austausch von Wissen, Weisheit und gemeinsamer Führung bei der Bewältigung ökologischer Herausforderungen wird hier ermöglicht. Kapawi’s Aufgabe ist es, die indigenen Völker des Amazonas-Regenwaldes zu unterstützen, ihr Land und ihre Kultur zu erhalten.

Picture by socialbnb
Das Kapawi-Team

Was erwartet dich dort?

Untergebracht bist du in handgefertigten Bungalows. Sie sind in traditioneller Achuar-Architektur entworfen und von den Locals erbaut worden. Du kannst dir aussuchen ob du lieber eine Doppel- oder eine Dreibetthütte buchen willst. Dann gibt es noch die Gemeinschaftshütte. Von Familienessen, Happy Hour, Frühstück, Faulenzen nach einem abenteuerlichen Tag, Lesen, als Treffpunkt vor einem Trip, für die Planung von Gruppenaktivitäten und so weiter kannst du hier alles tun, was in Gemeinschaft schön ist. Ein perfekter Ort, um andere Reisende oder die Locals näher kennenzulernen!

In der Hearth Hut, findet vor Sonnenaufgang dort am Feuer eine Achuar-Wayusa-Teezeremonie statt. Dabei werden Träume der vergangenen Nacht erzählt und neue Energie für den kommenden Tag getankt. Auch hier kannst du über den Tag dein nächstes Abenteuer planen und mit anderen Leuten quatschen. Die Hängematten laden zum entspannen ein. Wenn sich abends alle um das Feuer dort versammeln und Geschichten erzählen, kannst du es dir dort perfekt gemütlich machen und lauschen…

Zudem gibt es viele Bereiche wo du Yoga machen, meditieren, lesen oder schreiben kannst. Auch Wellness-Angebote kannst du wahrnehmen. In dem Feuchtgebiets-Reservat direkt vor der Gemeinschaftshütte kannst du morgens unendlich vielen verschiedenen Tieren lauschen und sie vielleicht auch sehen- von Vögeln, Kröten, Hornschreiern und Kamen ist alles dabei. Wenn du die Flora und Fauna vor Ort kennenlernen willst, dann ist das definitiv der richtige Ort dafür.

Picture by socialbnb: nachhaltig und authentisch übernachten!

Was kannst du vor Ort unternehmen?

Kapawi bietet dir super viele verschiedene Möglichkeiten an, die du buchen kannst. Wanderungen im Wald, Bootsfahrten auf den eigenen und umliegenden Flüssen, Paddeln im Capahuari-Fluss und Vogelbeobachtung am Morgen sowie Nachtwanderungen sind nur Beispiele. Die Tage beginnen normalerweise morgens früh um 6 Uhr mit täglichen Ausflügen. Bei den Ausflügen wird immer das Naturerlebnis in Kombination mit den kulturellen Aktivitäten in den Vordergrund gerückt. Du hast kaum so wie dort die Möglichkeit, in die Kultur einzutauchen und sie hautnah mitzuerleben. Je nach Jahres- und Tageszeit können die Angebote natürlich variieren. Wenn du deinen Tag nicht im Regenwald verbringen willst, kannst du dir auch von den Achuar das Weben oder Keramikherstellen beibringen lassen oder von ihnen etwas über Heilpflanzen lernen.

Picture by socialbnb

Wenn du in Ecuador unterwegs bist und noch weitere Unterkünfte dort suchst, schau dir doch mal diesen Blogbeitrag an. Da findest du weitere spannende socialbnb’s überall in Ecuador!